Veranstaltungen der Stadtbibliothek Köln
Makerspace

Putting the Social into Social Media

Use Your Voice - Talkshow zum Thema Interkulturalität: Workshop der fjmk in unserem Studio.

Vielen Dank für Ihr Interesse. Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.
Zentralbibliothek

Was? 

Interkulturalität ist leider auch stark mit Rassismus und Vorurteilen verbunden und spätestens seit #BlackLivesMatter eines der wichtigsten gesellschaftlichen Themen überhaupt. Auch im Internet. Aktivist*innen engagieren sich für eine bessere und tolerantere Welt und klären auf, um die Zukunft diverser zu gestalten. Doch trotzdem sind es oft Unbetroffene, denen mehr Gehör geschenkt wird. Das soll sich ändern. Im Rahmen dieses Workshop-Blocks bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit eine Talkshow zu gestalten, die live aus dem Social-Media-Studio der Stadtbibliothek Köln gestreamt wird und sich mit den Themen Interkulturalität, Rassismus, Vorurteilen und Herkunft beschäftigt. Die Teilnehmer*innen werden von medienpädagogischen Fachkräften  begleitet und lernen, wie einerseits die technischen Hintergründe von Talkshows und Streams funktionieren und andererseits wie Themen kritisch hinterfragt und kreativ aufbereitet werden können. Wir freuen uns hier speziell über Anmeldung von Betroffenen, um den Inhalt des Workshops so konstruktiv wie möglich zu gestalten. Macht mit, teilt eure Erfahrungen mit uns und eurem Publikum und nutzt eure Stimme!

Der Workshop findet an 2 Terminen statt: 16. & 17. August, jeweils von 14-17 Uhr. Die Teilnahme an beiden Terminen ist Voraussetzung.

Wer?

Die Workshop-Reihe ist offen für alle ab 16 Jahren.

Wo?

Der Workshop findet in der Zentralbibliothek im Social-Media-Studio auf der 1. Etage statt. Treffpunkt zu Beginn ist Raum 303 auf der 3. Etage.

Corona?

Registrierungspflicht bei Besuch der Bibliothek: 

Bei allen Veranstaltungen achten wir selbstverständlich darauf, dass alle Regelungen der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung NRW eingehalten werden. Wir sorgen für entsprechende Hygienemaßnahmen und die Sicherstellung der besonderen Rückverfolgbarkeit. Zu diesem Zweck müssen Sie sich unter anderem beim Betreten der Stadtbibliothek registrieren, aktuelle Kontaktdaten angeben und bestätigen, dass Sie symptomfrei sind. Das können Sie wie gewohnt in Papierform tun oder sich über die browserbasierte App "recover" selbstständig ein- und auschecken. Außerdem ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung während des gesamten Aufenthaltes in der Bibliothek sowie bei den Veranstaltungen verpflichtend und wir erstellen einen Sitzplan.

Je nach Infektionslage können Veranstaltungen auch kurzfristig abgesagt werden.

Link teilen
Der Link wurde erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.